oe.con. die biologie des bauens und wohnens
    Markus Jotter
Markus Jotter Ich bin ihr An-sprechpartner im Bereich der Bau-stoffe.
Wenn Sie Fragen haben oder einen Beratungstermin vereinbaren möchten, schicken Sie mir einfach eine email: jotter@oe-con.de
 
massivholz

Für unsere Massivholzböden werden nur Hölzer aus dem mitteleuropäischen Raum aus nachhaltiger Forstwirtschaft verwendet.

 

Es werden keine chem. Holzschuztmittel eingesetzt.

 

Mit den 15 verschiedenen Holzarten lassen sich alle Wohnbereiche passend gestalten.

 

Die Massivholzböden werden auf Holzunterkonstruktionen mit Wärme- und Schalldämmung oder auch schwimmend auf Estrich oder Trockenböden verlegt.

 

Es enstehen keine Wartezeiten in der Bauphase wie bei Nassestrichen unumgänglich.

 

Die Oberflächenbehandlung erfolgt nach Verlegung mit natürlichen Ölen oder auch werkseitigt mit einem ÖL/Wachsgemisch.

 

Unsere Massivholzböden können problemlos Jahrzehnte genutzt  und auch mehrfach abgeschliffen werden.

 

Infos zur Verlegung und Oberflächenbehandlung und der Unterhaltspflege können bei uns angefordert werden.

 

Die Holzarten bei den Bildern links: Ahorn-Eiche-Kastanie-Rotbuche-Ulme

 

Aktuelle Holzartenliste und Preise sowie Lieferbedingungen bitte per e-mail hier anfordern

holz- fertigparkett

Als Alternative für Mietwohnungen o.ä. Fertigparkett mit offenporiger Oberfläche, Schadstoffgeprüft. Mit Klick-Verbindung in vielen atraktiven Holzsorten, als Schiffsboden oder im Dielenformat. Mit gebürsteter, gealterter oder handgehobelter Oberfläche.

kork

  • sehr elastisch, gelenkschonend
  • glatte, einfach zu pflegende Oberfäche
  • angenehm fußwarm und schalldämmend
  • besonders stapazierfähig
  • mit natürlichen, diffussionsoffener Oberfläche geeignet für Allergiker
  • Verklebung und Oberfläche mit schadstoffreien, natürlichen Produkten
  • lange Lebensdauer
  • Kork als natürlicher, nachwachsender Rohstoff
korkparkett

Besteht nahezu aus reinem Korkgranulat (95%). Das häufigste Format ist 600 x 300 mm. Diese Fließen aus Kork werden überwiegend in den Stärken 4 und 6 mm auf den Markt angeboten. Prinzipiell wird Korkparkett fest mit dem Untergrund verklebt und anschließend oberflächenbehandelt. Bekannteste Oberflächenbehandlungen für Kork sind das Versiegeln oder Wachsen. Voll im Trend liegen heute die vorgefärbten Fließen, welche nach der Verlegung ebenfalls behandelt werden, entweder wachsen oder versiegeln.

kork- fertigparkett

 Bei diesem Korkfußboden handelt es sich um ein technisches und hochwertiges Kork/Holz-Verbundelement. Die begehbare Seite besteht aus Kork, ähnlich wie das oben beschriebene Korparkett. Darunter liegt die Trägerplatte aus HDF (HDF=high density fiberbord oder hoch verdichtete Holzfaserplatte) und letztlich nochmals Kork als trittschalldämmender Gegenzug. Das Format dieser Dielen ist üblicherweise 915 x 305 mm und die Stärke schwankt zwischen 10 und 12 mm. Generell werden Kork-Fertigparkett Dielen schwimmend verlegt, d.h. sie werden nicht fest mit dem Untergrund verbunden. Dies ist auch der ausschlaggebende Unterschied zum Korkparkett. Normalerweise werden die Dielen fertig versiegelt, gewachst oder eingefärbt angeboten. Daher der Name Kork-Fertigparkett.  Die lose gelieferten Platten werden mit einem unbedenklichen Holzleim zwischen der Nut und Feder verleimt. Seit rund 1 ½ Jahren werden verschiedene leimlose Verbundsystem auf dem Markt angeboten.

teppich

Teppiche aus Schafschurwolle

  • als abgepaßte Teppiche gekettelt oder mit Bandeinfassung sowie als Auslegware
  • gefärbt oder naturfarben
  • Kontrolliert und Schadstoff geprüft
  • frei von Kunststoffen - auch nicht versteckt im Zweitrücken oder der Verklebung (Compound)
  • keine chemische Ausrüstung gegen Ungeziefer, Sie können bei Bedarf auf natürliche Mittel zurückgreifen
  • große Vielfalt an Farben und Oberflächen
linoleum

Linoleum ist ein traditioneller, seit weit über 100 Jahren bekannter und bewährter Bodenbelag. Das Wort setzt sich zusammen aus dem lateinischen linum = Leinen und oleum = Öl. Der Bodenbelag besteht fast ausschließlich aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen. Im Wesentlichen ist dies ein Gemisch von Kork- und Holzmehl sowie Leinöl und verschiedenen Harzen wie z.B. Fichtenharz. Hinzu kommen mineralische Farbstoffe (Erd- und Mineralfarben), sowie als Trägemasse ein Gewebe aus Jutefaser.

 

Neben den klaren ökologischen Vorteilen gibt es überzeugende technische Eigenschaften:

  • belastbar und langlebig
  • fußwarm und trittelastisch
  • schalldämmend
  • wärmedämmend
  • hygienisch und pflegeleicht
  • weitgehend antistatisch
  • beschädigungsfreier Ausbau ist möglich
linoleum-fertigparkett

floatline Lino-klick wird schwimmend verlegt. Damit, sowie durch die geringe Einbauhöhe, eignet er sich hervorragend für den Einsatz bei Renovierungen und in Mietwohnungen. Bedingt durch die extreme Belastbarkeit und Verschleißfestigkeit des Bodens ergeben sich Anwendungsbereiche weit über den privaten Wohnungsbau hinaus. Für Schulen, Kindergärten, öffentliche Gebäude, Büros und Verkaufsräume ist Linoleum-Fertigfußboden der ideale Bodenbelag.

 

 

floatline Lino-klick ist ein dreischichtig aufgebautes Fußboden-Fertigelement in Dielen- oder Kassettenform. Er besteht aus einem 2 mm starken Linoleum-Belag, der auf einer 6,8 mm HDF-Trägerplatte aufgeklebt ist. Als Gegenzug und zusätzliche Trittschalldämmung fungiert eine 1,2 mm starke Lage aus Presskork. Insgesamt hat das Fußbodenelement eine Gesamtstärke von 10 mm. Sie erhalten  Dielen im Format von 915 x 305 mm und Kassetten in der Größe von 305 x 305 mm. Aufgrund seiner Klick-Technik lässt sich floatline Lino-klick ganz ohne Leim verlegen. Und im Falle eines Umzugs zieht der Boden einfach mit Ihnen um und wird wie bei der Erstverlegung einfach neu verlegt.


 

 

homeimpressum copyright by oe.con. 2014